Good News: Jemand kennt die Lösung

Weißt du, was ich kurios finde? Dass man immer meint, man stünde alleine mit seinen Sorgen da. Jeder hält sich und sein Problem für einzigartig. Nun, im Detail ist das bestimmt richtig, aber grundsätzlich? Sicher nicht.


Also eigentlich kannst du dich ruhig entspannen, dein Problem getrost ignorieren und dich nur darauf konzentrieren, jemanden zu finden, der das gleiche Problem schon hinter sich hat. Ich persönlich schätze zum Beispiel sehr, in schwierigen Projektsituationen mit den »alten Hasen« zu sprechen. Die regen sich nicht mehr so über Einzelheiten auf – weil sie sie schon mehrfach durchexerziert haben. Und wie heißt es so schön: In der Ruhe liegt die Kraft. Und nur mit jemandem zu sprechen, der das Problem am eigenen Leib erfahren UND auch noch überstanden hat, ist schon enorm hilfreich. Bei fachlichen Fragen ist das wohl leicht.

Bei Fragen des Lebens könnte das etwas schwieriger sein. Nicht jeder stellt gerne dar, woran er gerade knabbert und tut sich leicht damit, das in Form einer Frage nach „Kennst du das auch?“ auszusprechen. Und dann auch noch zu fragen: „Wie hast du das geschafft?“ Gerade wenn es um persönliche Themen geht, die vielleicht stark in die Privatsphäre oder die eigene Intimität gehen.

Aber angenommen, du findest diese eine Person, die bereitwillig und – salopp gesagt – ungeniert mit dir über alles spricht, dann hast du gewonnen. Du brauchst eigentlich nur jemanden, der selbst viel erlebt hat und trotzdem – oder deshalb – felsenfest im Leben steht. In kürzester Zeit könnte sich dir enorm viel Input und Erfahrung erschließen, ohne alle Fehlschläge selbst durchleben zu müssen.

Also: Egal, was dich beschäftigt – es gibt jemanden da draußen, der die Lösung kennt. Oder weiß, welche Lösung keine Lösung ist. Meine Kontaktdaten hast du ja.

Auf bald,
Sabine