Planvoll statt planlos

Ob in unbekannten oder den immer gleichen Situationen – planlos kommt niemand voran. Sabine Zehnder weiß, wie Menschen wieder einen Plan bekommen, um dort anzukommen, wo sie hinwollen.


Eigentlich heißt es, den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen. Dieses Sprichwort weitergedacht heißt für Sabine Zehnder: „Den Weg vor lauter Bäumen nicht finden.“ Was ist damit gemeint? „In unbekannten örtlichen Umgebungen hatte ich keine Orientierung und neigte dazu, mich von den Eindrücken um mich herum fangen zu lassen und mich in ihnen zu verlieren. Ich habe mich schlichtweg oft verlaufen“, erzählt Sabine Zehnder. Beruflich sei sie ständig und viel in ihr unbekannten Umgebungen unterwegs – um jetzt nicht wieder in Orientierungslosigkeit zu versinken, musste sie sich einiges einfallen lassen. Mit Life Reanimation unterstützt sie Menschen mit Sparring und Coaching dabei, in ihrem Leben wieder den richtigen Weg zum Ziel zu finden und Struktur und Aufschwung zu verleihen.

Das Besondere dabei: Zehnder hat selbst eine bewegte Geschichte und ist wohl genau deswegen die Ansprechpartnerin, wenn nichts mehr vor oder zurückzugehen scheint, alles verschwimmt, der Fokus fehlt – das Schlammassel überhandnimmt. „Um auf dem Weg Struktur zu finden und im Alltag nicht stundenlange Umwege nehmen zu müssen, habe ich einige Tipps, die auch andere Menschen auf ihre Probleme anwenden können.“

Den meisten Menschen ist das Problem längt bekannt, eine Lösung aber meist nicht in Sicht- und Reichweite. Was also kann jemand in dieser Situation sofort tun, um zukünftig nicht mehr aufgeschmissen zu sein? „Ich habe gelernt, mich auf Schilder zu fokussieren. Dazu muss ich aber stehen bleiben, konzentriert mein Umfeld wahrnehmen, klar fixieren, was mein Ziel ist und wo ich hinwill und gegebenenfalls herausfinden, wer mir hilfreiche Auskunft geben kann“, führt Zehnder aus. Ihr Tipp ist es also, stehenzubleiben, Gedanken zu stoppen und mit Konzentration neuen Fokus zu gewinnen. Ganz ähnlich wie sie es auch in ihrer Arbeit mit Menschen und Unternehmen macht.

Zusammengefasst heißt das: „Bleiben Sie stehen, wenn Sie den Weg nicht kennen. Und wenn Sie damit noch immer nicht weiterkommen, besteht in jeder Situation die Möglichkeit, sich an einen anderen Menschen zu wenden.“