Was mache ich hier eigentlich?!?

Immer, wenn ich mir diese Frage stelle, wird es gefährlich. Gefährlich in der Hinsicht, dass es mir reicht.


Ich habe die Schnauze voll und bin nicht mehr bereit, alles, so wie es ist, hinzunehmen. An diesen Tagen, die ich immer wieder einmal erlebt habe (und, so hoffe ich, immer wieder erleben werde), herrscht Aufruhr. Der Wind der Revolution weht mir um die Nase. Ungeahnte Kräfte und Energien werden frei und ich lehne mich innerlich auf. Gegen die Dinge, die mich piesacken, gegen Menschen, die mir nicht wohlgesonnen sind oder die mir leichtfertig nichts Gutes tun. An diesem Tag, den ich in meinem Buch „Master of Desaster. Weil Aufgeben keine Option ist.“ als „Tag X“ bezeichne, ist eine Grenze erreicht. Meine Grenze. „Bis hierhin und nicht weiter!“

Was kommt nach: Bis hierhin und nicht weiter?
Diese Tage sind umso authentischer, umso ehrlicher und sie sind eine ungeheure Chance. Ich bin mir sicher, du kennst solche Tage auch. Diesen Spirit, den „Wind of Change“, der dich beflügelt, sowohl Dinge zu starten, als auch welche endlich zu beenden.

Lass den Drive nicht flöten gehen!
Wenn dieser Punkt erreicht ist, geht die Post ab und es ist wichtig, auch jetzt – trotz all der innerlichen Aufruhr – klug zu handeln. Wenn du an diesen Tagen zum Beispiel nur einkaufen gehst und Equipment zum Sporteln kaufst, mit dem du seit gefühlten Ewigkeiten anfangen willst um abzunehmen, bist du am nächsten Tag (Tag X+1) keinen Schritt weiter. Der ganze Drive ist wieder flöten, der Kleiderschrank etwas voller, der Geldbeutel um einiges leichter, du aber nicht.

Wie gesagt, diese Tage sind Chancen, einfach weil so viel Energie und Elan frei wird, den du jetzt für dich und deine Zukunft nutzen kannst:

Also setz dich auf deinen Hintern und mach deine Hausaufgaben:

  • Was willst du, was willst du explizit nicht?
  • Was sind deine Spielregeln, deine Bedingungen?
  • Betrachte alle bisher ausgeschlossenen Möglichkeiten und stell dir nur eine Frage: „Warum nicht?“

Die Frage „Was mache ich hier eigentlich?“ ist so etwas wie die Frage nach dem Sinn des Lebens. Sei siegessicher, sei erfüllt, sei draufgängerisch – und am Ende des Tages wirst du erfüllt sein.

Mach es fertig, bevor es dich fertig macht*
Sabine

*Werbeslogan von Hornbach